Datenschutz

Nachfolgend informiert Constantin Badawi über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung von personenbezogenen Daten.

In dieser Datenschutzerklärung finden Sie Informationen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten von betroffenen Personen im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Nutzung eines Kombitickets von Constantin Badawi.

„Betroffene[n] Person[en]“ sind die Nutzer, Interessenten und Kunden von Constantin Badawi. „Verantwortlicher“ ist die Constantin Badawi.

„Website“ ist die Website des Verantwortlichen unter www.kombiticket-austria.at. Unter „Nutzer“ sind die Nutzer der Website www.kombiticket-austria.at zu verstehen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die vom Verantwortlichen Constantin Badawi betriebene Website www.kombiticket-austria.at. Einzelne Seiten können Links auf Seiten von anderen Unternehmern und Anbieter enthalten, auf die sich die Datenschutzerklärung von Constantin Badawi nicht erstreckt. Das bedeutet, dass wir für diese externen Inhalte sowie für die dort verarbeiteten personenbezogenen Daten keinerlei Verantwortung oder Haftung übernehmen können.

1. Allgemeines

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten von betroffene Personen im Zusammenhang mit einem gekauften Gutscheinheft, sowie bei Nutzung der Website, im Rahmen einer Anfrage, bei einer (sonstigen) Kontaktaufnahme (z.B. per Telefon oder E-Mail) sowie bei Registrierung und Nutzung der Produkte von Constantin Badawi.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von betroffenen Personen erfolgt regelmäßig im Shopify-System des Verantwortlichen, das vom Verantwortlichen selbst betrieben wird.

Eine Offenlegung von personenbezogenen Daten an Kooperationspartner erfolgt regelmäßig nicht. Da die bei den Produkten von Constantin Badawi zwischen Kinder- und Erwachsenentickets unterschieden wird, sind die Kooperationspartner jedoch berechtigt, unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen das Alter des Kunden bei Inanspruchnahme von Leistungen zu überprüfen (zB Lichtbildausweis, Foto).

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für die Datenverarbeitung verantwortlich:

Constantin Badawi

Unterdorf 3/6,
6363 Westendorf
Tel.: +43 660 9092002
E-Mail: constantin.badawi@gmx.at

Ein Datenschutzbeauftragter wurde nicht bestellt, da gesetzlich nicht vorgesehen. Anfragen zum Datenschutz richten Sie bitte an die o.a. Kontakte.

3. Welche Daten von betroffenen Personen werden verarbeitet?

a) Daten bei Vertragsabschluss, Registrierung oder im vorvertraglichen Verhältnis

Personenbezogene Daten (Stammdaten): 
Privatpersonen: Familien- und Vorname, Geburtsdatum bzw. Alter, Adresse, Kontakt-Informationen (z.B. E-Mail-Adresse), Informationen über Art und Inhalt des Vertragsverhältnisses mit dem Verantwortlichen (zB Kinder- oder Erwachsenenticket), Zahlungsart/Zahlungsdaten (zB Bankverbindung). Diese personenbezogenen Daten sind für die Erfüllung des Vertragsverhältnisses erforderlich und verpflichtend.
Sonstige personenbezogene Daten, die die betroffene Person oder Dritte dem Verantwortlichen mit Einverständnis der betroffenen Person oder sonst zulässigerweise bei der Vertragsanbahnung oder während des Vertragsverhältnisses zur Verfügung stellen, das sind beispielsweise: Telefonnummer, akademischer Grad, Fotos, Emails, Interessen oder weitere Informationen zur betroffenen Person. Sensible Daten werden nicht verarbeitet.

b) Daten bei Besuch der Webseite

Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Website, die IP-Adresse, Name und Version des Web-Browsers, bestimmte Cookies (siehe unten Punkt 11).

4. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

- zur Erfüllung des Vertrags mit dem Verantwortlichen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Übermittlung eines Angebots etc),

- zur internen Abrechnung der in Anspruch genommenen Leistungen mit den Kooperationspartnern, wobei in diesem Zusammenhang nur anonymisierte Daten verwendet werden,

- zu statistischen Zwecken (auch für den Kooperationspartner hinsichtlich der in Anspruch genommen Leistungen), wobei in diesem Zusammenhang nur anonymisierte Daten verwendet werden,

- zur Erfüllung gesetzlicher Dokumentations- und Übermittlungspflichten, insb. auf dem Gebiet des Steuer- und Abgabenwesens,

- zur Erfüllung allfälliger Meldepflichten gegenüber der betroffenen Person und Behörden im Falle einer Verletzung des Datenschutzes,

- zur Verständigung von Gewinnern und Zusendung von Gewinnen im Rahmen von Gewinnspielen,

- zur Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten des Verantwortlichen, um den Bekanntheitsgrad des Verantwortlichen und Dritter (Kooperationspartner) zu erhöhen, werden Fotos mit abgebildeten Personen auf der Website des Verantwortlichen sowie auf Social Media Kanälen des Verantwortlichen veröffentlicht,

- zur Optimierung der Website.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind

- der mit der betroffenen Person abgeschlossene Vertrag,

- die vorvertraglichen Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person,

- sofern keine Gesundheitsdaten und keine sonstigen, sensiblen Daten betroffen sind, das berechtigte Interesse des Unternehmens (Art 6 Abs 1 lit b und f DSGVO) sowie

- für die Direktwerbung die Einwilligung der betroffenen Person (so wie unten beschrieben).

Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen besteht in Folgendem:

- der Anbahnung von Geschäftsabschlüssen durch den Verantwortlichen,

- in der Verarbeitung durch Auftragsverarbeiter (z.B. externe Buchhaltung),

- in der Verhinderung von Betrugsfällen, insbesondere der rechtswidrigen Nutzung der Website,

- der Optimierung der Website.

Soweit die Verarbeitung auch auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen gestützt wird, steht der betroffenen Person das Recht auf Widerspruch nach Art 21 Abs. 1 DSGVO zu. Dazu verweisen wir auf die gesonderte Aufklärung am Ende dieser Datenschutzerklärung.

In den folgenden Fällen ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligungserklärung der betroffenen Person:

- Bei Aufnahme in eine Teilnehmerliste für Veranstaltungen und Preisausschreiben.

Diese Einwilligung kann (auch einzeln) jederzeit durch Nachricht an die oben unter Punkt 2. beschriebene Kontaktmöglichkeit aber auch durch Anklicken der betreffenden Checkbox („Kästchen“) widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die bis dahin erfolgte Verarbeitung nicht unzulässig (keine Rückwirkung des Widerrufs).

5. Erforderlichkeit

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten an den Verantwortlichen ist für den Abschluss und die Erfüllung des Vertrags erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass der Verantwortliche nicht tätig werden könnte und daher keinen Vertrag abschließen könnte.

Davon ausgenommen sind folgende freiwillig erteilten Informationen, bei denen die Nichtbereitstellung keine Auswirkung auf das Tätigwerden des Verantwortlichen sowie auf den späteren Vertragsabschluss hat:

- Anmeldung zu einem Newsletter / Bereitstellung der personenbezogenen Daten für Direktwerbung durch den Verantwortlichen. Die Nichtbereitstellung hätte lediglich zur Folge, dass der Newsletter nicht zugesendet werden könnte. 

- Für die Veröffentlichung von Fotos mit Personenabbildungen sowie Postings auf der Website des Verantwortlichen (sogenannte Social Walls) ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten bzw. Fotos erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte lediglich zur Folge, dass das Posting bzw. Foto nicht veröffentlicht werden könnte.

- Für die Teilnahme an Veranstaltungen und Preisausschreiben ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten für die Teilnahme erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass nicht teilgenommen werden könnte.

6. Datenverarbeitung im Auftrag

Es erhalten nur Constantin Badawi selbst und Robin Berger, der für Constantin Badawi in freiwilliger beratender Funktion tätig ist, Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Diese Verantwortlichen benötigen diese Daten zur Erfüllung der vorvertraglichen Maßnahmen oder der vertraglichen Pflichten.

Der Verantwortliche setzt zur Verarbeitung von Daten Auftragsverarbeiter ein und übermittelt an diese personenbezogenen Daten. Auftragsverarbeiter sind zum Beispiel externe Buchhalter und Steuerberater zu Zwecken der Buchhaltung und steuerlichen Vertretung, Zustellunternehmen für die Lieferung der bestellten Produkte oder der von der betroffenen Person ausgewählte Zahlungsdienstleister zum Zweck der Abwicklung von Zahlungen (Zahlungsdaten). 

Der Einsatz von Auftragsverarbeitern und die Übermittlung der personenbezogenen Daten an diese liegt im berechtigten Interesse des oder ist zur Vertragserfüllung erforderlich (zB Zustellunternehmen für die Lieferung der bestellten Produkte; Zahlungsdienstleister zum Zweck der Abwicklung von Zahlungen

7. Empfänger der Daten

Eine Offenlegung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person an andere Empfänger als den Verantwortlichen erfolgt nicht. Davon ausgenommen sind

- Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder nach österreichischem Recht möglicherweise personenbezogene Daten erhalten; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden hat im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften zu erfolgen;

- Auftragsverarbeiter, die die personenbezogenen Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeiten (Punkt 6.).

- Social Plug-Ins, die sich über Ihren Browser bei der Nutzung des jeweiligen Dienstes automatisch mit dem gewählten Serviceanbieter (z.B.: Facebook) verbinden. Dabei werden beispielsweise Ihre IP-Adresse, Cookies und andere Informationen an den jeweiligen Serviceanbieter übermittelt, wenn Sie dessen Website vorher besucht haben. Diese Datenübertragung findet nur statt, wenn Sie mit diesen sozialen Netzwerken interagieren. Der Verantwortliche hat nicht die Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln. Hiervon ausgenommen sind Daten, die im Zusammenhang mit Websitetracking (siehe Punkt 11) an die betreffenden Anbieter in den USA übermittelt werden.

8. Aktualisierung

Die Aktualisierung personenbezogener Daten von betroffenen Personen erfolgt in erster Linie auf Grundlage direkter Rückmeldungen bzw. Änderungshinweisen durch die betroffene Person an den Verantwortlichen. Ausnahmsweise ist dies durch die Verwendung öffentlich zugänglicher Informationen der Fall.

9. Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten von betroffenen Personen werden gespeichert,

- die Stammdaten und sonstigen personenbezogenen Daten grundsätzlich bis Löschung des Kundenkontos.

- die nutzerbezogenen Daten aus der Nutzung der Website für die Dauer von 14 Monaten. Nähere Informationen zur Datenspeicherung von Google Analytics finden Sie unter Punkt 11.

- im Fall einer Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung solange, bis die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft; 

- jedenfalls aber solange die Speicherung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten nach § 212 UGB oder §§ 207f BAO in der geltenden Fassung) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen des Verantwortlichen erforderlich ist.

Es besteht die Möglichkeit, dass der Verantwortliche anstatt einer Löschung eine Anonymisierung der Daten vornimmt. In diesem Fall wird jeglicher Personenbezug unwiederbringlich entfernt, weshalb auch die datenschutzrechtlichen Löschungsverpflichtungen entfallen.

10. Rechte der betroffenen Person ab 25.5.2018

Auskunftsrecht: Die betroffene Person kann von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat die betroffene Person weiter ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art 15 Abs 1 DSGVO genannten Informationen (wie z.B. Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten).

Recht auf Berichtigung: Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, beispielsweise dann,

- wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder

- unrechtmäßig verarbeitet werden oder

- im Fall einer Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten, die gelöscht werden müssen, öffentlich gemacht, so besteht nach Art 17 Abs. 2 DSGVO folgende Verpflichtung:

Unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten erfolgen angemessene Maßnahmen, um andere Verantwortliche über die vorzunehmende Löschung zu informieren. Dies betrifft Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten. Sie sind darüber zu informieren, dass die betroffene Person die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung steht jedoch nicht zu, wenn die in Art 17 Abs 3 DSGVO genannten Ausnahmen anwendbar sind, beispielsweise wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach EU-Recht oder österreichischem Recht (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Die betroffene Person hat das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn

- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

- die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

- der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

- die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat (siehe dazu im Folgenden), solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Widerspruchsrecht: Die betroffene Person hat gemäß Art 21 Abs 2 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten

- zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erfolgt. Die Datenverarbeitung durch den Verantwortlichen unterbleibt, sofern ein überwiegendes Schutzinteresse der betroffenen Person besteht.

- zum Zweck der Direktwerbung erfolgt. Dieser kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprochen werden.

Verlangt die betroffene Person die Löschung oder Einschränkung oder erhebt Widerspruch, so wird sie umgehend über die getroffenen Maßnahmen bzw. über die Gründe, die aus der Sicht des Unternehmens einer Umsetzung entgegenstehen, informiert.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Die betroffene Person kann verlangen, dass ihre Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden, sofern der Verantwortliche diese Daten aufgrund einer von der betroffenen Person erteilten und widerrufbaren Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Verantwortlichen verarbeitet, und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Die betroffene Person hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sofern technisch machbar, hat sie das Recht auf direkte Übermittlung von einem Verantwortlichen zu einem anderen.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Die betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder das Datenschutzgesetzes in der Fassung des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 verstößt.

Geltendmachung der Rechte: Zur Geltendmachung der genannten Rechte, kann sich die betroffene Person an die in Punkt 2 genannte Kontaktadresse wenden.

Bestätigung der Identität: Im Zweifel kann der Verantwortliche zusätzliche Informationen zur Bestätigung der Identität der betroffenen Person anfordern. Dies dient dem Schutz der Rechte und der Privatsphäre der betroffenen Person.

Rechtebeanspruchung über Gebühr: Wird eines der genannten Rechte offenkundig unbegründet oder besonders häufig, wahrgenommen, so kann der Verantwortliche ein angemessenes Bearbeitungsentgelt verlangen oder die Bearbeitung des Antrags verweigern.

11. Websitenutzung - Cookies, Google Analytics

Allgemeines:

Mit Ihrem Zugriff auf diese Website speichert Constantin Badawi Informationen über Ihren Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite). Diese Daten dienen ausschließlich statistischen Zwecken und werden nur in anonymisierter Form ausgewertet.

Im Detail:

Cookies

Als Cookies bezeichnet man sehr kleine Dateien, die von einer Website auf den Computer des Besuchers geschrieben werden. Sie können nicht verwendet werden, um andere Daten auf dem Computer auszulesen. Websites setzen Cookies ein, um frühere Benutzereinstellungen wiederherzustellen und den Verlauf von Besucheranfragen nachzuvollziehen.

Constantin Badawi verwendet Cookies, um das Angebot auf www.kombiticket-austria.at besser an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen und die Inhalte unserer Websites bestmöglich zu strukturieren. Die Informationen werden auch verwendet, um die Navigationsstruktur von kombiticket-austria.at weiter zu verbessern und benutzerfreundlicher zu gestalten.

Zusätzliche Cookies werden unter Umständen von verschiedenen anderen Anbietern gesetzt, deren Zusatzdienste auf unseren Webseiten angeboten werden. Wir haben keinen Einfluss auf diese Anbieter und nutzen deren Cookies nicht für eigene Zwecke.

Standardmäßig werden von jedem Internet-Browser alle Cookies akzeptiert. Sie können Ihren Browser aber anweisen, keine Cookies anzunehmen oder sie nach jeder Internet-Sitzung automatisch zu löschen. Entnehmen Sie bitte die entsprechenden Anweisungen den Support-Seiten Ihres Browser-Herstellers.

Diese Webseite verwendet Cookies. Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, benutzen wir in unseren Webauftritten Cookies. Diese werden benötigt um die Funktion der Webseiten, Statistiken und Auswertungen, sowie auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte, zu ermöglichen. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt ausschließlich anonymisiert. Mittels Klick auf „OK“ können Sie unsere Website weiterhin in vollem Umfang nutzen. Mehr dazu und zu einer möglichen späteren Deaktivierung finden Sie jederzeit in unserer Datenschutzerklärung.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.
Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken.
Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Alternativ können Sie auch das Browser Add-On von Google dafür herunterladen und installieren. Heruntergeladen kann dieses Add-On mit dem folgendem Link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter den Google Analytics Bedingungen bzw. unter der Google Analytics Übersicht. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics mit dem Code “gat._anonymizeIp();” erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.

Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert.

Die Nutzerdaten werden für die Dauer von 5 Jahren aufbewahrt.

Gesonderte Aufklärung nach Art 21 Abs. 4 DSGVO:

Da die Verarbeitung auch auf das berechtigte Interesse des Verantwortlichen gestützt wird, steht der betroffenen Person das Recht auf Widerspruch nach Art 21 Abs. 1 DSGVO zu. Das gilt aber nur falls dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben. Nicht ausreichend wäre es, wenn die betroffene Person generell keine Speicherung und sonstige Verarbeitung wünscht. Vielmehr muss die betroffene Person persönliche Gründe darlegen, weshalb ihr - anders als anderen Kunden und Nutzern - die (weitere) Verarbeitung von Daten über ihre Person unzumutbar ist. Wird dies dargelegt, ist eine weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten nur in zwei Fällen zulässig:

-der Verantwortliche weist zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder

-die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.