Rollettmuseum Baden
No items found.

Rollettmuseum Baden

€ 2,50 EUR

Als ältestes Museum NÖs birgt das Museum eine besondere Sammlung rund um die Stadt Baden ausgehend von Anton Rollett. Zu bestaunen gibt es u. a. eine echte Mumie oder Fundstücke der Römerzeit.

Dein Gutschein ermächtigt dich zum einmaligen Eintritt.

Die Suche nach einem passenderen Haus zog sich bis 1912, als durch die Zusammenlegung Badens und seiner Nachbargemeinde Weikersdorf das Weikersdorfer Rathaus frei wurde. Dorthin wurden nun die Städtischen Sammlungen, also sowohl das Rollettmuseum als auch das Stadtarchiv, verlagert und im Juni 1914 wiedereröffnet.

Doch kurz nach der Eröffnung brach der 1. Weltkrieg aus; das Weikersdorfer Rathaus wurde als Lebensmittelmagazin gebraucht, das Museum blieb etwa 12 Jahre lang geschlossen.

Die mageren Jahre der Zwischenkriegszeit überstand das Museum, soviel wir wissen, ohne Notverkäufe. Allerdings wurde das Museum 1943 nach Ausbruch des 2. Weltkrieges erneut geschlossen. Die wertvollsten Bestände wurden nach Kaumberg evakuiert und dort von einem „Sachverständigen“ geplündert: Einige der besten Stücke wurden gestohlen, die anderen blieben unversehrt.

Während der zehn Jahre der russischen Besetzung Ostösterreichs diente der Keller des Museumsgebäudes als Schlachthaus. Als das Museum 1955 der Stadt zurückgegeben wurde, mussten zunächst viele LKW-Ladungen von Tierknochen abtransportiert werden.

Die Bestände des Museums und des Archivs wurden verwüstet und von „Schatzsuchern“ durchwühlt. Da der Wert der wissenschaftlichen Sammlungen nicht erkannt wurde, wurden sie glücklicherweise allerdings eher beschädigt als geplündert. Nach der Rückgabe entstanden durch Unterschätzung der Feuchtigkeit im Keller weitere Schäden, besonders im Archivbereich.

1957 konnte das Museum in neuer Aufstellung und mit neuer Einrichtung wiedereröffnet werden. Seit 1974 bemühte sich Reg. Rat Alfred Frühwald als ehrenamtlicher Leiter um eine Sichtung und Inventarisierung der Bestände und um eine Sanierung der Kellerräume. Aufgrund dieser Vorarbeiten kam es 1994 zu einer Generalsanierung und Modernisierung des ganzen Hauses.

Gleichzeitig wurde in Dr. Rudolf Maurer ein hauptamtlicher Leiter der Städtischen Sammlungen Baden bestellt. Seit 1995 ist eine grundlegende Neuaufstellung der Sammlungen nach museumspädagogischen Gesichtspunkten im Gange.

Täglich außer Dienstag: 15:00 bis 18:00

Am 24., 25., 26., 31. Dezember und 01. Jänner geschlossen

Rollettmuseum Baden
Weikersdorfer Platz 1
2500 Baden

www.rollettmuseum.at
museum@baden.gv.at
+43 2252 86800 580

Kinder (< 15 Jahren): 02,50 Euro

Lehrlinge: 02,50 Euro

Studenten: 02,50 Euro

Grundwehr- & Zivildiener: 02,50 Euro

Erwachsene: 03,15 Euro

Senioren: 03,00 Euro

Ausflugziele in der Nähe